Fahrradergonomie – schmerzfrei Radfahren

fahrradundgesundheit

Während bei den Radsportlern der Fokus auf einer effizienten und leistungsoptimierten Sitzposition im Vordergrund steht, sind dem Alltagfahrer eine individuelle „Wohlfühlposition“, schmerzfreies Radfahren und eine gute Übersicht im Straßenverkehr wichtig. Dennoch soll die eingebrachte Tretenergie verlustfrei auf’s Pedal und somit in ein zügiges Vorankommen umgewandelt werden. Hierfür bietet die Bikepraxis zwei Bike-Fitting-Konzepte an:

  1. Basis-Analyse
  2. Bike-Fitting

Die Fahrradergonomie bzw. der Weg zum schmerzfreien Radfahren folgt in der Bikepraxis immer den folgenden Schritten:Fahrradergonomiebereich

  1. Dem Vorgespräch – Anamnese
  2. Der Körperanalyse
  3. Der kinematischen Untersuchung
  4. Der Fehleranalyse und Optimierung
  5. Der Auswahl & Optimierung von Material & Komponenten (Fahrrad, Sattel, Helm, Radschuhe)
Durch die Zusammenarbeit mit ehemaligen GS-1-Rennfahrern, sowie den Triathleten Horst Reichel, Georg Potrebitsch und Jan Rafael und  ehemaligen GS-1-Rennmechanikern, haben wir unsere Kompetenzen im Bereich Rennrad & Triathlon nahezu perfektioniert. Unsere Kenntnisse im Bereich Vollfederung stammen aus der Arbeit beim Fahrradhersteller und Vollfederungspionier riese und müller.